• 75 Jahre Grundgesetz - Bonn

    Am vergangenen Samstag versammelten sich tausende Menschen in Bonn, um das 75 - jährige Jubiläum des Grundgesetzes zu feiern. Das Fest der Demokratie, das im ehemaligen Regierungsviertel stattfand, zog Besucher aus Nordrhein - Westfalen und anderen Bundesländern an. Die Gäste erlebten eine Veranstaltung, die nicht nur durch ihre Größe, sondern auch durch ihr tiefgreifendes symbolisches Gewicht beeindruckte. Weiterlesen
  • Ein neues Kapitel für das Hertie - Gebäude

    Im Herzen von Troisdorf wird das seit Jahren leerstehende Hertie - Gebäude zu neuem Leben erweckt. Mit dem Start des „Happy Franky“ - Projektes entsteht hier ein innovativer Freizeitkomplex, der Besucherinnen und Besucher mit einem einzigartigen Konzept aus Unterhaltung und Erlebnis lockt. Weiterlesen
  • Großflächige Internet - Störungen bei Deutschen Anbietern - Bonn

    Am Dienstagmorgen kam es zu einem unerwarteten Ausfall bei mehreren Internet - Anbietern in Deutschland. Die betroffenen Dienste umfassten große Namen wie Telekom, O2/Telefónica und 1&1. Nutzer berichteten über erhebliche Probleme beim Zugang zum Internet, die zeitweise auch das Online - Banking der Postbank beeinträchtigten. Weiterlesen
  • Förderung von Photovoltaik in Bonn - Möglichkeiten und Hindernisse

    Die Stadt Bonn bietet finanzielle Unterstützung für Hausbesitzer, die auf ihren Gebäuden Photovoltaikanlagen installieren möchten. Insbesondere für Besitzer von Baudenkmälern sind die Zuschüsse besonders attraktiv. Während eine typische Dachanlage mit einem Zuschuss von etwa 2.000 Euro unterstützt wird, können denkmalgeschützte Häuser einen doppelten Zuschuss erhalten. Dies stellt einen signifikanten finanziellen Anreiz dar, um den Ausbau erneuerbarer Energien zu fördern. Weiterlesen
  • Die Welt des Mittelmeers - Erleben Sie das ganze Jahr über eine Kreuzfahrt der Extraklasse mit Costa Kreuzfahrten

    Die Vorstellung, das ganze Jahr über Sonne zu genießen und jeden Tag ein neues faszinierendes Reiseziel zu entdecken, ist verlockend. Costa Kreuzfahrten bietet Ihnen genau diese Möglichkeit mit ihren exklusiven Mittelmeer-Kreuzfahrten. Von den weißen Dörfern auf den Klippen bis zu den historischen Märkten, die Geschichten von Kultur und Zivilisation erzählen – das Mittelmeer empfängt Sie mit offenen Armen und einer Atmosphäre, die Sie sonst nirgendwo finden. Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Montag, 11 April 2022 12:17

Allianz Trade Studie: Energiewende könnte bis 2032 mehr als 400.000 Jobs schaffen

pixabay pixabay

Das von der Ampelregierung vorgelegte "Osterpaket" markiert den Startschuss für die nächste Phase der grünen Transformation in Deutschland. Bis 2030 soll die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien nahezu verdreifacht werden.

 

Wenn dies gelingt, nimmt Deutschland nicht nur eine Vorreiterrolle innerhalb Europas ein, sondern dürfte von zusätzlichem Wachstum und Arbeitsplätzen profitieren. Dafür müssen allerdings zahlreiche Herausforderungen gemeistert werden, denn der Startschuss fällt in eine schwierige Zeit, geprägt von Inflation und der russischen Invasion in der Ukraine. Das ist das Ergebnis der jüngsten Studie des weltweit führenden Kreditversicherers Allianz Trade.

"Das Osterpaket könnte ein echter Job-Motor werden und in den kommenden zehn Jahren mehr als 400.000 Jobs schaffen", sagt Katharina Utermöhl, Senior Volkswirtin bei Allianz Trade. "Auch für die Wirtschaft dürfte es mittelfristig als Turbo wirken und das Wirtschaftswachstum ankurbeln. Allerdings sind die Pläne durchaus ehrgeizig und es müssen auf dem Weg noch viele Hürden überwunden werden: von Bürokratiehemmnissen über rasante Preissteigerungen, Störungen der Lieferketten und Verknappung von Rohstoffen sowie Arbeitskräftemangel. Zudem erfordert das Paket entsprechende Investitionen der Privatwirtschaft. Wenn dies gelingt, ist das ein Wendepunkt auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wirtschaft."

Die ambitionierten Pläne und das damit verbundene Potenzial könnten auch ein Umdenken der Unternehmen bewirken, das Thema Nachhaltigkeit stärker zu priorisieren und ihre Nachhaltigkeitsstrategien zu schärfen. Die große Export-Umfrage "Allianz Trade Global Survey" hat gezeigt, dass das Thema Nachhaltigkeit bei vielen Exportunternehmen bisher nur eine Nebenrolle spielt.

Druck für Transformation steigt durch russische Invasion - Rückhalt für Energiewende wächst

Im Zusammenhang mit dem Einmarsch in die Ukraine hat sich der Druck auf Deutschland deutlich erhöht, seine Abhängigkeit von russischen fossilen Brennstoffen zu reduzieren. Dies verleiht den grünen Ambitionen zusätzliche Dringlichkeit.

"Die Invasion in die Ukraine hat zwar nicht zu ehrgeizigeren langfristigen Klimaziele geführt, aber zu einer deutlichen Beschleunigung der kurz- bis mittelfristigen Investitionsziele in erneuerbare Energien", sagt Markus Zimmer, Senior ESG Volkswirt bei Allianz Trade. "Zudem dürfte der Krieg in der Ukraine auch zu einer größeren Unterstützung dieser Pläne führen - sowohl in der Regierungskoalition als auch in der deutschen Bevölkerung. Beides ist ein entscheidender Erfolgsfaktor bei der Energiewende."

Motiviert durch den Ausstieg aus russischen fossilen Brennstoffen, dürfte die Transformation des Stromsektors bereits 2035 erreicht werden. Mit der Einstufung von Investitionen in erneuerbare Energien als "übergeordnetes öffentliches Interesse" sollen Planungs- und Genehmigungsverfahren deutlich beschleunigt werden. Nur so können die Ausbauziele erreicht werden die durch die Invasion der Ukraine an Ambition zugelegt haben, was zu einem nochmals deutlich stärkeren Ausbau von Onshore-Wind (2024-2026) und Photovoltaik (ab 2025) führen soll.