Am 7. Mai 1994 trat das Berlin - Bonn - Gesetz in Kraft, eine gesetzliche Regelung, die die Aufteilung der Ministerien zwischen Berlin und Bonn vorsah. Dieses Gesetz sollte eine - faire Arbeitsteilung zwischen den beiden Städten ermöglichen, indem es festlegte, dass der größte Teil der Arbeitsplätze der Bundesministerien in Bonn erhalten bleibt. Trotz des Gesetzes wanderten im Laufe der Jahre immer mehr Stellen nach Berlin ab. Heute, 30 Jahre später, befindet sich immer noch etwa ein Drittel der Arbeitsplätze in Bonn, während Diskussionen über einen möglichen kompletten Umzug weiterhin geführt werden.

Am 9. Juni 2024 findet in Europa die Wahl zum Europäischen Parlament statt. In Deutschland werden dabei 96 Sitze vergeben. Erstmals dürfen bei dieser Wahl auch Jugendliche ab 16 Jahren ihre Stimme abgeben, eine Änderung gegenüber dem bisherigen Mindestwahlalter von 18 Jahren. Wählen darf, wer am Wahltag 16 Jahre alt ist, die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsbürgerschaft eines EU - Mitgliedsstaates besitzt und in Deutschland gemeldet ist.

Seite 7 von 16

Informationen

  • 1